lang ists her....

ja lang ist es her das ich mal in meinem blog geschrieben habe-aber ich hatte vorher nichts zu erzählen-es war nichts wesentliches passiert als das es sinn gemacht hätte das nieder zu schreiben.

jetzt allerdings monate die ins land gezogen sind,hab ich was von der seele zu schreiben.
wahrscheinlich ist alles anders als das ich es sehe aber das ist ja erstmal egal.

mit meiner super krankheit bl komm ich eigentlich gut zurecht-denke ich-die auswüchse die ich sonst hatte und die fatal waren für mein umfeld sind seid drei monaten nach aussen hin verschwunden.allerdings merke ich das es in mir brodelt.dies ist immer ein zeichen dafür das etwas im argen liegt ich unzufrieden bin oder eben nicht auf mich höre.und all das trifft zu.

ich habe einen menschen gefunden der mir sehr viel bedeutet-wirklich viel bedeutet,und hatte immer angst diesen menschen zu verlieren-daher hab ich ihn mir immer schön auf abstand gehalten.seid einigen monaten aber ist es eine art beziehung geworden.um mich selbst zu schützen hab ich einen vorschlag gemacht mit dem ich dachte gut leben zu können.er sollte weiterhin mein freund bleiben aber auch das "fleischiche" mit mir teilen.so hätte ich meinen freiraum und er seinen.mir reicht das aber nicht mehr.

ich bin denke ich eigentlich innerlich "gereift" und habe mit nun mehr 30 jahren andere blickweisen bekommen in meinem leben.ich möchte es nicht weiter fristen wie bislang-aber wie stelle ich es an ihm das klar zu machen.er hat angst das ich sprunghaft bin und nach kurzer zeit alles über den haufen werfe.aber das ist nicht mein anliegen.ich möchte bei ihm sein-tag und auch nacht-möchte meine zeit mit ihm verbringen,aber er nicht so wie ich es möchte.

wenn ich über gemeinsame zukunfts sachen redemerke ich das er abblockt-das tut weh-ich öffne mich und will zeigen das ich bereit bin dieses opfer zu bringen-ins kalte wasser springen möchte-weil ich dann aber auf eine wand stosse nehme ich mich wieder zurück.tja so ist das-dabei wünsche ich mir nichts sehnlicher als eine gemeinsame wohnung mit ihm zu beziehen und glücklich zu werden.doch dann kommen andere sachen wie finanzen und dergleichen-alles null und nichtig für mich da ich mir nur das eine wünsche-vielleicht blauäugig gedacht aber ich kann nicht mehr.

ohne ihn gehts einfach nicht-ablehnung seiner seits ist fast wie sterben-ich packs einfach nicht.ihm das so zu sagen wäre denke ich schrecklich-er würde vielleicht die falsche konsequenz ziehen und sich verabschieden,was ich auf keinen fall will.
er soll mich nicht verlassen-NIEMALS!
er soll bei mir sein-mich halten-und mir zeigen das es richtig ist das ich das will-das es gut ist-und auch ihm so geht.

ich hasse herzangelegenheiten-heute erst hatte ich gedacht warum bist du nicht noch mal 14-da war alles ein wenig unkomplizierter was beziehungen und so anging-dort wurden diese einfach geschmiedet und fertig-da war noch kein finanzieller aspekt hinter-keine exestenzen und ängste.da war es einfach nur liebe!heute wird abgewägt-geht das -kann ich mir das leisten-was ist wenn es nicht geht-wie stehe ich dann materiell und finanziell da.es ist traurig-find ich zumindest.

ich jedenfalls möchte nicht mehr alleine sein und auch nicht die letzten 30 jahre alleine verbringen.

ich habe SO auch keine lust auf meinen gb-ich mein ich möcht ne eh nicht feiern-wieso auch?für was?was soll ich da feiern?das ich schon 30 jahre exestiere?-ja aber alleine-...-....
mein nachbar wird arbeiten-der wichtigste mensch in meinem leben auch-meine freundin hätte maybe zeit-und dann war es das schon.
aber wenn ich es weiter so betrachte,mache ich das was ich geplant hatte zu meinem geburtstag-....ich werd es sehen!

meiner katze geht es heute besser-sie hat die gestrige op gut überstanden,und kommt so langsam wieder auf die beine.

der tag heute hat mir zwar gut getan und war auch streckenweise schön-aber er war wieder mal behaftet mit dem gefühl der ablehung-es tut weh wenn man so empfindet,aber das wird nur meine empfindung sein udn nicht der realtität entsprechen.

davon ab wurde endlich das verfahren was gegen mich geführt wurde(ungerechtfertigterweise) eingestellt-hat ja auch über nen jahr gedauert.
was allerdings nun mit patrik wird weiss ich nicht-seid monaten hab ich nichts mehr von ihm gehört-es macht mich karnk wenn ich nicht alles was mich anbelangt geklärt hab oder mit steuern kann.
ach ja das leben ist so schwer und nicht immer so wundervoll wie es scheint.meine welt jedenfalls erlebt gerade das jahundert unwetter was herauf zieht-der himmel verdunkelt sich und tiefe dicke schwarze wolken ziehen auf-wann der himmel sich ergießt und sich entläd weiss ich nicht-it mir aber auch irgendwie heute egal.

ich bin so unendlich müde-meine kraft schwindet und ich sehe keinen halt mehr.alles schwindet-unaufhaltsam bergab.

egal-genug geseiert-ich werd mich trollen-irgendwann mal mehr!

† Blutengel atn†
3.10.07 20:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen





Gratis bloggen bei
myblog.de