Zeit heilt alle Wunden-Zeit bringt Veränderung...

Es ist schon wieder Tage her das ich hier in mein Tagebuch schrieb,aber ich war beschäftigt mit wichtigeren Dingen.

Nach langer Zeit habe ich mich daran gesetzt mein zweites Buch weiter zu schreiben.Das Kapitel Patrik ist endlich abgeschlossen,und so kann es weiter gehen.
Doch ist es schwierig,es wirft viele alte Erinnerungen auf,viele schmerzhafte und wenige schöne.Aber ich möchte es mal als eine weitere Therapiesitzung sehen,in der ich selbst erörter was warum und wie kam,was dahinter steckt und wie man es für die Zukunft besser machen kann.

Man sagt Zeit heilt alle Wunden,doch dieser Spruch ist gelogen,er kann nicht die schweren Wunden heilen die man mit sich trägt.Sie kann sie nur erträglicher machen.

Und so warten wir darauf das die Zeit uns hilft das eine oder andere besser zu verarbeiten,es nicht mehr weh tun zu lassen.
Gestern Abend habe ich mein altes "Downtagebuch" gelesen.Was heisst alt,es ist vom Sommer dieses Jahres also doch noch recht frisch.
Einige Dinge die ich darin erwähne sind noch immer aktuell,andere weniger.Es war interessant für mich zu sehen,in welcher Verfassung ich dort war.Und wie ich auf bestimmte Reaktionen reagiert habe!
Ich sage nicht das ich es jetzt anders machen würde,aber ich würde mich bemühen einen anderen Weg zu finden.

Nehmen wir nur mal die Selbstverletzungen,dennen ich so oft fröhnte,weil es für mich nicht anders ging.Seid dem Sommer bin ich "clean"was das angeht.Wenn ich jetzt Druck habe nehme ich meine Tabletten und wenn diese nicht helfen gehe ich mich erbrechen.Dies ist natürlich auch nicht Sinn und Zweck der Sache,aber ich denke es ist ein Fortschritt in die richtige Richtung!
Und wer weiss,vielleicht bin ich eines Tages mal ganz frei von Druckabbaumitteln.

Zur Zeit aber beschäftigt mich eher meine Zukunft die keine ist.Wenn ich nach vorne schaue ist es mehr als trist,traurig,einsam und grau.Nicht zu vergessen voller Schmerz!
Doch ich habe gelernt damit umzugehen!Es tut nicht immer kontinuierlich weh,oder anders gesagt ich habe gelernt diese Eindrücke umzuleiten-sie wegzuschieben.

Jetzt sind es nicht mal mehr 3 Wochen und ich feier eine weitere runde Zahl in meinem Leben.Ich werde 30,und die Aussichten für alles weitere ist wie oben schon gesagt nicht rosig.
Um mich herum ist Irritation,Angst,Unsicherheit,und Unentschlossenheit.Bei mir persönlich stehen eher die gesundheitlichen Probleme eine Rolle.Knochen und Innereien sind kaputt-Knoten bilden sich ständig neu,was bis lang aber immer positiv verlief-um nicht zu vergessen ebenfalls der Kopf.

"Alles ist endlich!",aus diesem Grund drückt es nicht wirklich auf mein Gemüt.Meine Einstellung zum Leben hat sich geändert,ich möchte die Zeit die mir verbleibt genießen-mit und ohne meine Anvertrauten.

Und die "Geschichte" mit meinem Feuerprinzen ist eben eine ganz besondere.Meine letzten Wünsche habe ich klar und deutlich formuliert,und ich stehe nach wie vor zu diesen.Was er letztendlich daraus macht weiss ich nicht.
Doch werde ich bis zum "bitteren" Ende an seiner Seite wandeln,so wie er es sich wünscht,immerhin bin ich ihm einiges schuldig,auch wenn er das so nicht sieht.

Zu meiner Familie kann ich nur sagen das es dort immer wieder komisch zugeht.Gestern nach langer Zeit hat mein ältester Bruder angerufen-endlich hat er wieder Netz-ich kann mit ihm komunizieren.Zu meiner restlichen Familie ist mal wieder der Kontakt "eingefroren".Dort meldet sich niemand.

Ist aber vielleicht auch besser so,denn meinem eigen Fleisch und Blut etwas "vorspielen" möcht ich nicht,und sagen wie es in mir aussieht möchte ich auch nicht.Zumal meine Familie diese ganzen Gedankengänge nicht nachvollziehen könnte.

Das Leben ist hard,ungerecht,brutal,eiskalt und unberechenbar,daher MUSS ich die Zeit die ich zufrieden sein darf nutzen und auskosten.
Ansonsten lenke ich mein Boot weiter durch den Sturm des Jahrhunderts-auf das es sicher in dem Hafen ankommt der es mit offenen Armen empfängt....

Ann
20.10.07 15:44
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen





Gratis bloggen bei
myblog.de